Verein Hospizarbeit Springe e.V.
Verein Hospizarbeit Springe e.V.
Ein würdiges Leben bis zuletzt
ein würdiges Leben bis zuletzt

Hospizbüro



An der Bleiche 14 a

31832 Springe

 

Sprechzeiten
Dienstag 16-18 Uhr

 

Donnerstag 9-11 Uhr
und nach Vereinbarung

 

Tel.: 05041 649595 (AB)

info(at)hospizspringe.de

E-Mail

Auch während der Pandemie gibt es sicherlich viele Menschen, die einen Angehörigen / Nahestehenden verloren und das Bedürfnis haben, sich mit einer Person über den Verlust auszutauschen. Daher möchten die Ehrenamtlichen des Trauercafés eine Gesprächsmöglichkeit im Hospizbüro anbieten. Qualifizierte TrauerbegleiterInnen stehen für Einzelgespräche nach Terminvereinbarung zur Verfügung. Termine können im Hospizbüro unter Telefon 05041 – 649595 abgesprochen werden.

 

Liebe Lesende,

im September 2021 haben mein Mann und ich unsere Tochter in Modautal OT Neunkirchen besucht. Wir wollten gerne im Odenwald wandern und wurden dort auf den Wanderweg „Hirschpfad“ aufmerksam.

Es ist ein besonderer Wanderweg, der entstanden ist aus einer Zusammenarbeit des Vereins Neunkirchner Steine e.V. mit dem Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald.

Der „Hirschpfad“ beginnt im Wohnort Neunkirchen und heißt so, weil der Weg aus der Vogelperspektive betrachtet wie ein Hirschgeweih aussieht. Es gibt viele kleine Richtungswechsel, die immer wieder andere Landschaftsausblicke bieten und er erstreckt sich über ca. 5,6 km.

Das Besondere auf diesem schönen Wanderweg ist aber etwas ganz Anderes. An verschiedenen Stationen findet man Steine mit Keramiktafeln. Die Texte bringen uns aus unterschiedlichen Perspektiven die großen Themen „Kommen und Gehen, Leben und Tod“ näher.

Weiterlesen: Hirschpfad im Odenwald

Hier veröffentlichen wir einige Fotos, die während  unserer Wanderausstellung „Gemeinsam unterwegs“ entstanden sind.

Die Rückmeldungen der Besucher waren durchweg positiv. Gerade in der Pflegeeinrichtung Beethovenstraße in Springe war es eine schöne Unterbrechung des Alltags für die Bewohner und Bewohnerinnen; es gab etwas Neues zu reden….Etliche zogen mit ihren Angehörigen vorbei, aber auch von außen kamen Interessierte. Anschließend wanderte die Ausstellung in die Petri-Pauli-Kirche nach Bad Münder und wirkte dort richtig gut. 50-60 Personen haben sich die Ausstellung angesehen. Schön war, dass dadurch sehr viele gute Gespräche zustande kamen, viele Besucher hatten einen großen Redebedarf, es war sehr persönlich.

Letzte Hilfe

Umsorgen von schwer erkrankten und sterbenden Menschen am Lebensende

Das Lebensende und das Sterben machen uns als Mitmenschen oft hilflos. Durch die Teilnahme an einem „Letzte-Hilfe-Kurs“ werden Menschen mit dem nötigen Basiswissen und der Sicherheit ausgerüstet, Schwerkranken und Sterbenden beizustehen. Wie bei der Ersten Hilfe geht es dabei in erster Linie um die Befähigung durch leicht zu erlernende Maßnahmen als Mitmensch aktiv zu werden und hilfreich zu sein. Der Kurs richtet sich an alle Interessierten und Betroffenen, es sind keinerlei Vorkenntnisse nötig.

Der Kurs findet am Mittwoch, 27. April 2022 von 17.00 - 21.00 Uhr in der

Petri-Pauli-Kirchengemeinde, Echternstr. 16, in Bad Münder statt.

Am Montag, 13. Juni 2022 von 17.00 - 21.00 Uhr wird der Kurs in der

St. Alexandri Krichengemeinde, Marktplatz 1, in Eldagsen angeboten.

Kosten entstehen nicht, die Anmeldung erfolgt über das Hospizbüro!